Fortbildungstag "Spielpädagogik"

Zuletzt aktualisiert: 18 Januar 2018

Am 12.02.2018 nahm die berufsbegleitende Klasse EB2015A an einer Fortbildung zum Thema "Spielpädagogik" im Jugendbildungszentrum Blossin e.V. teil.

Ziel des Fortbildungstages war es, den teilnehmenden Fachschülerinnen und Fachschülern im Anschluss an die semesterbegleitende Vorstellung spieltheoretischer Konzepte im Unterricht die spielpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Praxis näher zu bringe. Nach einem auflockernden Kennenlernspiel wurden wir von der betreuenden Spielpädagogin Fr. Lubuze durch die Forscherwelt des Jugendbildungszentrums Blossin geführt, um anschließend das Konzeptthema "Freispiel (sprachlich) begleiten" zu besprechen. Unter anderem wurde hier das Konzept der "Kognitiv anregenden Kommunikation" (Sustained Shared Thinking) vorgestellt.

Nach dem (sehr leckeren) Mittagessen sowie einer ausgedehnten Pause mit Spaziergang über das große und anregungsreiche Außengelände des Jugendbildungszentrums leitete die Dozentin im zweiten Theorieteil zum Thema Spielpädagogik über und stellte Arten und Ziele von Spielen in der pädagogischen Arbeit vor. Abschließend durften unsere Fachschülerinnen und Fachschüler nach Anregung durch die Dozentin in Kleingruppen erabeitete Spielideen im Plenum vorstellen und selbst gestalten. Es kamen sehr interessante und witzige Spiele dabei heraus, und durch die interaktive Beteiligung verfielen alle Anwesenden in einen belebenden Spieltrieb.

Insgesamt war der Fortbildungstag sehr gelungen, da möglichst viel Zeit zum praktischen Ausprobieren von Spielen gelassen wurde und die Dozentin durch die vorgestellte Themenvielfalt einen sehr praktischen Bezug zu spieltheoretischen Ansätzen herstellten konnte. Besonders hervorzuheben ist, dass alle eine personalisierte Fortbildungsbescheinigung als qualifizierten Nachweis ihrer Teilnahme erhielten.